IN TRANSITION

Konzertsaison 2020-2021

Aktuell

Camerata Variabile im 2021

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

 

Wieder geht ein Jahr zu Ende, und wie selten sind wir uns darin begegnet! Nur elf Konzerte fanden statt. Sechzehn weitere mussten wir absagen.

Doch wir haben von euch so viele Zeichen der Unterstützung und der Grosszügigkeit erhalten, dass wir den Mut nicht verloren haben; und mit diesem Weihnachtsbrief wollen wir Ihnen allen versichern: Wir sind noch da. Nur im Untergrund. Wir sind auch alle noch (oder wieder) gesund und wir haben die verstrichene Zeit genutzt fürs Planen, für kleine Auszeiten, für Interviews und Porträtaufnahmen.

Wir haben auch beschlossen, unsere grosse IN TRANSITION – Saison, von der Sie bereits das Booklet in den Händen hielten, samt und sonders in die nächste Saison zu verlegen, sodass sich diese wunderbaren musikalischen Pläne unter besseren Bedingungen dann in voller Grösse entfalten können.

Wir haben bis zum Sommer aber trotzdem noch einiges vor. Vier neue, speziell auf die Coronasituation zugeschnittene, kleiner besetzte Programme hoffen auf Zeitfenster, in denen wenigstens wieder für 50 Zuhörer/innen gespielt werden darf. Manche Konzerte werden wir zwei Mal an einem Tag spielen. Die Spielorte, die wir beibehalten, sind: Basel, Zürich und Schaffhausen.

Wir beginnen im Februar (hoffentlich zu den gleichen Daten wie ursprünglich das Konzert CROSS-OVER) mit dem Bläserprogramm AUS VOLLEN ROHREN. Statt PER ASPERA AD ASTRA spielen wir im März das Streicherprogramm STRINGS ATTACHED, und im April kommt ON A WING AND A PRAYER.

Als Abschluss unserer IMPROMPTU-Saison hören Sie  HERANGETASTET mit der Mezzosopranistin Christina Daletska als Gast, und wir spielen darin nicht nur Irische Volkslieder von Beethoven, sondern auch Thomas Larchers Stück MY ILLNESS IS THE MEDICINE I NEED. Passend zum Thema, nicht?

Freuen Sie sich mit uns auf viel geniale Musik. Alle Konzerte werden zudem LIVE gestreamt.

 

Eine wichtige Info für alle Abonnentinnen und Abonnenten:

Wir haben beschlossen, dass die gelösten Abonnemente für die Saison IN TRANSITION in die nächste Saison übertragen werden, da wir in dieser Saison mit nur vier kleineren Konzerte, die zudem wahrscheinlich nicht von allen besucht werden können, keinen Gegenwert bieten können. Sie können aber Tickets einzeln zu jedem Konzert bei www.kulturticket.ch erwerben.

Es grüsst Sie ganz herzlich Ihre künstlerische Leitung Helena Winkelman, Ihr Geschäftsführer Pedro Zimmermann und der ganze künstlerische Rat der Camerata variabile mit Christoph Dangel,  Isabelle Schnöller, Karin Dornbusch und Stefka Perifanova

Wir alle wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ganz viel Glück im neuen Jahr.

Geniessen Sie unsere beiden Youtube-Videos. die Sie hier über den Link abrufen können.

P.S.

Ein fünftes Konzert ist übrigens im Frühsommer exklusiv für unsere Gönnerinnen und Gönner und Freundeskreismitglieder geplant. Es soll ein kleiner Dank sein dafür, dass Sie uns in dieser schwierigen Zeit so tatkräftig unterstützt haben. Wir werden das genaue Datum bald mitteilen.

"Kammerensembles von diesem Spitzenniveau sind nur selten zu hören. Die seit Jahren aufeinander eingespielten Musiker, jeder ein Solist von herausragendem Können, boten ein einmaliges Musikerlebnis."
Schaffhauser Nachrichten, Gisela Zweifel-Fehlmann

"Der Trompeter in der Badewanne. Strawinskys Sacre du printemps im Liegen gespielt. Ein Kartenset aus Toasts. Blicke durchs Papierfernrohr ins Publikum. Völlig dada? So viel Schabernack jedenfalls wurde in der Tonhalle schon lange nicht mehr getrieben. Die Camerata variabile brachte herrlich viel Unsinn aus Basel mit nach Zürich."
Tagesanzeiger Zürich, Rebecca Meyer

"  Von der camerata variabile eingeladen, eines ihrer Konzerte als Gast mitzugestalten, erlebte ich mitreissendes, kammermusikalisch subtil abgestimmtes Musizieren. Ich wünsche dem ausgezeichneten Ensemble weiterhin schönes Gelingen und viel Resonanz im baslerischen, schweizerischen und internationalen Musikleben."
Hansheinz Schneeberger, Violinist und Präsident des Freundeskreises

"Heartfelt gratitude again, for that beautiful, moving concert. How could Shostakovich express the agony of the human condition in one work? Just incredible- you and everyone really inspired me at a time when it is especially nourishing to feel the power of art and the symbolic world…  "
Trudy Fredericks, Konzertbesucherin Zürich

"Das Konzert war grossartig! Das sind Virtuosen, die auch eine Riesenfreude an ihrem Musizieren haben!"
Anita Mahler, Konzertbesucherin Schaffhausen

"Die Schlussovationen endeten kaum. Musikfreaks sollten sich diese Konzerte nicht entgehen lassen."
Schaffhauser Nachrichten

"Die Camerata variabile bringt uns ihre Musik mit Verve, Charme und Präzision – definitely Champions League."
Franz Goldschmidt, Konzertbesucher und Künstler

Was war ...

  • ABSAGE Eröffnungsprogramm MIT ZUGVÖGELN

  • Willkommen zu unserer neuen Saison IN TRANSITION - Die Kunst des Übergangs

"Wir sind: Ein eingeschworener Haufen von Individualisten. Kommen seit Jahren regelmässig zusammen. Hier geht es um Musik. Hier entsteht immer wieder Neues. Einzigartig, persönlich – und das Publikum ist ganz nah dran. Wir suchen: Menschen, die sich auf ein Abenteuer mit uns einlassen. Aber Vorsicht: Musik ist nicht ungefährlich. Wenn Du einmal eines unserer Konzerte erlebt hast, kannst Du vielleicht nicht mehr davon lassen. Es kann sei, dass Du dich verliebst (ist auch schon anderen passiert) und uns nachreist."

Christoph Dangel, Cellist der Camerata Variabile

"Haben Sie offene Ohren für das Ungewöhnliche? Lieben Sie die Meisterwerke der klassischen Kammermusik und sind Sie zugleich neugierig auf Werke der zeitgenössischen Musik? Möchten Sie wissen, was Schweizer Komponisten der jüngeren Generation zu sagen haben? Wir bieten Ihnen dies alles in themenzentrierten, spannenden Programmen, die auf höchstem Niveau und mit Leidenschaft und Freude dargeboten werden."

Pedro Zimmermann, Geschäftsführer der Camerata Variabile

"Wir sind ein Ensemble, das immer wieder durch seine Vielseitigkeit und Ausstrahlung überrascht und in innovativen Programmen Reisen in fremde Welten und andere Epochen liebt. Wir suchen ein offenes, neugieriges Publikum ohne Altersgrenzen, das auch ohne Erfahrung in der klassischen Musikwelt zu uns kommen darf. Wir garantieren hohe Spannung im Saal."

Stefka Perifanova, Pianistin der Camerata Variabile

"Wo die Sprache die extrem vernetzten Zusammenhänge unserer Gesellschaft und unserer Psyche nicht mehr ausdrücken kann, dort eröffnet uns die Musik Möglichkeiten zum Verständnis und Ausdruck. Deshalb gehen wir mit der Musik in jeder Saison einem anderen wichtigen Aspekt unserer Existenz nach.   Damit steht in Camerata-variabile-Konzerten nicht nur die inspirierte Darbietung eines Einzelwerks im Zentrum, sondern der gemeinsame Aufbruch zu neuen inneren Horizonten – und nirgends ist diese Reise so schön wie im intimen Kreis der Kammermusik."

Helena Winkelman, Violine und künstlerische Leitung der Camerata Variabile

"Wenn Sie Konzerte erleben wollen, in denen Sie den Musikern ganz nahe sind, Wenn sie lachen, weinen, sich ärgern und staunen wollen, Wenn sie ähnlich denkenden Menschen neu begegnen oder besondere Abende mit Freunden verbringen möchten, dann besuchen Sie uns an einem unserer vielen Konzertorte in der Schweiz.   Jedes unserer Konzerte ist ein Unikat mit eigenem Charakter. Alle Musikerinnen und Musiker der Camerata variabile sind künstlerische Persönlichkeiten mit sehr individuellen Qualitäten. Sie erwecken die Botschaften von Musikpartituren vom Barock bis zur Moderne mit ehrlichen Gefühlen zum Leben."

Karin Dornbusch, Klarinettistin der Camerata Variabile

Zurück